FUTURE CITY

#zukunft #gemeinsam #bauen

Sommer.Kunst.Camp
für Jugendliche von 12 bis 16 Jahren
Sommerferien, 7. – 17. Juli 2021

täglich von 10 – 18 Uhr (außer am Sonntag)

Wir haben Sommer – wir haben Platz – wir haben uns!
Wir BAUEN gemeinsam eine Stadt – unsere Future City!
Mit Holz, Stoff, Farben und Pflanzen.
Wir füllen die Stadt mit LEBEN.
Mit Musik, Tanz, Rap, Poetry Slam, Theater.
Mit euren Ideen und Wünschen.

Rund um das Maschinenhaus Essen auf dem Gelände der Zeche Carl in Altenessen gibt es eine große Freifläche. Unter dem Label FUTURE CITY lädt ein professionelles Team (aus den Bereichen Handwerk, Urban Gardening, Urban Arts, Tanz, Performance, Musik u.a.) Jugendliche zwischen 12 und 16 Jahren dazu ein, diesen Ort neu zu denken und nach ihren Visionen und Wünschen zu gestalten.

In verschiedenen Workshops werden die Jugendlichen ganz spielerisch mit Materialien und Techniken vertraut gemacht, die ihnen dabei helfen sollen, Ideen und Konzepte für gemeinsame (Lebens-)Räume zu erfinden, abzubilden und ihnen eine reale Form zu geben. Aus Holz und Stoffen, Pflanzen, Farben und allem was den Teilnehmenden in die Finger kommt, sollen so Tiny-Gebäude, Möbel, Wege, eine Radiostation, ein Museum oder sogar eine Future City-Botschaft entstehen.

Und wenn die Sommer-Traum-Stadt erst einmal steht, soll sie auch mit Leben gefüllt werden: Mit Street Dance und Musik, mit Poetry Slam, Performances und vor allem mit vielen Momenten des gemeinsamen Erlebens im Echtzeit-Format, das so lange unmöglich war!

Täglich wird also ab 10 Uhr gehämmert, gesägt und gebaut. Es wird diskutiert und experimentiert, geträumt, gegärtnert, gekocht, gegessen, getanzt, getextet und gerappt, gedruckt, gebastelt und gefrickelt.

Wie und in welchem Umfang das ursprünglich als öffentliche Präsentation geplante Stadtfest zum Abschluss der Future City am 16. Juli sattfinden kann, bleibt offen. Um jedoch möglichst zahlreichen Menschen einen Einblick in die Vielfalt und Gestalt der Future City geben zu können, werden (digitale) Formate entwickelt, die unter bis dahin unter www.futurecityessen.de online einsehbar sein werden.

Das gesamte Camp wird stetig mit den aktuell geltenden Hygiene-Regeln abgestimmt. Das Hygienekonzept sieht tägliche Schnelltests und eine Aufteilung in Kleingruppen vor. In Rahmen dieser Regelung ist die Teilnehmerzahl auf 40 Jugendliche limitiert – es wird daher zu einer zügigen Anmeldung geraten.

Das Team  ist schon an den Wochenenden 19./20.6. und 26./27.6 von jeweils 11-16 Uhr vor Ort und kann zum Ablauf befragt werden.

Die Teilnahme an dem Camp ist kostenlos!

Leitung Workshops
Detektivbüro: Jens Eike Krüger
Radiostation: Jakob „Jibel Jay“ Kilzer
Textile Bauten: Sabet Regnery
Offener Bauplatz: Ivo Schneider
Street Art: Ursula Meyer
Urban Gardening: Clara Gohmert, Michael Zier
Musik: X-Vision Ruhr
Poetry Slam: Annika Bode, Lavin Esmahil
Klangwerkstatt: Este Kirchhoff, Michael Zier
Tanz: Pottborus e.V.

Anmeldung:
per E-Mail an hallo@futurecityessen.de
per WhatsApp oder Anruf: 0157. 51 66 16 89
Bitte unter Angabe von:
Stichwort »Future City« / Vorname + Name / Alter / Stadtteil


Gefördert von


Mit Unterstützung von


In Kooperation mit