SEINS.fiction

Eine Theaterproduktion von TOBOSO

für Zuschauer ab 13 Jahren

Antonio weiß, dass der Himmel blau und die Erde rund ist. Malik weiß, dass er Nutella-Toast ohne Ende essen kann. Kathi glaubt, dass es irgendwo auf der Welt einen Menschen gibt, der für sie bestimmt ist. Und Manuel weiß, dass er seinen Namen nicht mag und dass alles einfacher wäre, wenn es auf diesem Planeten nur eine einzige Sprache gäbe. Banar weiß, dass jede Sekunde zwei Menschen sterben und vier neue geboren werden. Und Mira überlegt, wie es sich anfühlt, mindestens eine Woche durchgehend glücklich zu sein.

Mit der Stückentwicklung »SEINS.fiction« will TOBOSO wissen, was wir wirklich wissen – von uns und anderen und von der Welt da draußen. Anhand eines einfachen Fragebogens wurden deutschlandweit viele Jugendliche zu Themen der Selbstwahrnehmung, Weltanschauung und ihren persönlichen Wünschen und Vorstellungen befragt.
In “SEINS.fiction” versuchen die Essener Theatermacher nun dieses facettenreiche Panorama der gesammelten Stimmen auf der Bühne hör- und sichtbar zu machen. Viele der Meinungen, Ideen und Wünsche sind durchaus widersprüchlich. Wer hat also Recht? Was ist wahr? Gibt es einen Konsens? Und was denkst DU?

Über TOBOSO
Das freie Ensemble aus Essen entwickelt mit großer Vorliebe Theatererlebnisse für Kinder und Jugendliche: so etwa das LIVE-Hörspiel »Der Kleine Wassermann, eine rasante Neufassung des »Don Quijote« für Familien oder zuletzt eine Krabat-Inszenierung, die mit nur 4 Schauspielern Preußlers Roman inmitten des Publikums zum Leben erweckt. TOBOSO findet unkonventionelle und ganzheitliche Umsetzungen, bei denen sich nachdenkliche und unterhaltsame Töne nicht ausschließen. Dabei folgen die Theatermacher stets ihrem Leitbild aus Cervantes berühmten Roman: Dort bezeichnet Don Quijote die fiktive Figur der »Dulcinea von Toboso« als Herrin seiner Seele. So wird der phantastische Sehnsuchtsort TOBOSO all denen zur Realität, die mit ganzer Leidenschaft dem Abenteuer einer Idee folgen.

Förderer:
Kunststiftung NRW, Ministerium für Kultur und Wissenschaft des Landes NRW, Nordrhein-Westfalen Landesbüro Freie Darstellende Künste, Kultursekretariat Wuppertal, Kulturbüro der Stadt Essen.
In Kooperation mit dem Theater Duisburg
Bildnachweis: Foto by Eva Czaya