Ronja Räubertochter

Ronja, dein Kinderleben beginnt großartig!«, so begrüßt Lovis die Räubertochter, als in der Nacht ihrer Geburt ein Blitz die Mattisburg in zwei Teile teilt. Auf ihren Streifzügen durch den Wald begegnet Ronja Birk, dem Sprössling der verfeindeten Borkasippe. Als Räuberhauptmann Mattis von der Freundschaft der beiden Kinder erfährt, kommt es zu einem erbitterten Streit.

Ronja und Birk nehmen die Kinder mit auf die Bühne und machen sie so zu aktiven Kompliz:innen auf ihrem Weg in die Selbstbestimmung.

SA 17. Dezember / 16 Uhr

SO 18. Dezember / 16 Uhr


von Astrid Lindgren
in einer Bearbeitung von Christian Schönfelder
Regie: Moritz Fleiter, Fabian Sattler / mit: Elisa Berrod, Elina Brams Ritzau, Moritz Fleiter, Sindy Tscherrig, Fabian Sattler / Dramaturgie: Annette Pfisterer / Musikalischer Leiter: Lukas Tobiassen / Ausstattung: Sandra Hilli Becker / Licht: Simon Knöß / Aufführungsrechte: Verlag für Kindertheater


gefördert durch:

Ministerium für Kultur und Wissenschaft des Landes Nordrhein-Westfalen, Kultursekretariat Wuppertal, Kulturamt der Stadt Essen