those who knew the rules

In der Zusammenarbeit der Choreographin Marie-Lena Kaiser und dem Studiengang Physical Theatre der Folkwang UdK haben sich fünf Studierenden dem Konstrukt des Kollektivs gewidmet.

28. März 2020
20:00 Uhr
29. März 2020
18:00 Uhr

PerfomerInnen: Nina Maria Zorn, Julia Berger, Elina Brams Ritzau, Wayne Götz, Faris Saleh
Choreographie: Marie-Lena Kaiser
Choregraphische Assitenz: Milena C. Kolbowski
Musik von Collin Stetson, bearbeitet von Marco Girardin
Kostüm: Noemi Baumblatt

Zwischen definierten Bewegungsabfolgen, verschiedenen Konstellationen im Raum und den daraus entstehenden Situationen entfaltet sich eine Komplexität, die das Spannungsfeld bildet, dem die fünf Performer*innen ausgesetzt sind. Eine feste Struktur, auf die sich die Gruppe scheinbar geeinigt hat fängt an zu wanken, weil jeder Einzelne sich ständig verändert.
Die Suche nach Individualität, die Sehnsucht nach Normen und Zugehörigkeit, die Verausgabung und das Aneinandergeraten von körperlichen Strukturen lösen verbale und körperliche Auseinandersetzungen aus. Sie sind störende Elemente die ständige Interventionen verlangen.

„(….) uns wieder auf das zurückwirft was wir eigentlich sind: nämlich ein ahnungsloser Molekülhaufen im Universum“ Jan Böhmermann aus Fest und Flauschig.

Ergänzend zur Vorstellung gibt eine Austellung von Yuxing Li im Untergeschoss der Maschinenhaus Essen. Die Ausstellung öffnet jeweils 2 Stunden vor Vorstellungsbeginn. Der Eintritt ist kostenfrei.

Bildnachweis: Oliver Stroemer