Residenz Ausschreibung

im Zeitraum vom 05.–24.04.2022 oder 04.–24.07.2022

Das Maschinenhaus Essen lädt frei produzierende Künstler*innen, Ensembles und Kollektive ein, sich auf eine Residenz im April oder Juli 2022 zu bewerben. Ob szenisch, performativ, musikalisch oder interdisziplinär, Werkschau, Ausstellung, Installation, Konzert oder (Theater)Performance – das jeweilige Format ist frei wählbar und ergebnisoffen.

Wichtig ist uns die Vision des Projekts und die Bereitschaft der Residierenden, ihre Arbeit auch Kindern und Jugendlichen zugänglich zu machen. Die Residenz muss sich nicht explizit an Kinder oder Jugendliche richten, sollte aber junge Menschen daran teilhaben lassen wollen. Sei es schon im Prozess oder als Publikum.

Wir schätzen den partizipativen Austausch sowohl mit dem Publikum als auch mit anderen Maschinenhaus-Projekten; eine Vernetzung im Altenessener Stadtteil wäre wünschenswert, ist aber kein Muss.

Der Aufenthalt im Maschinenhaus Essen ist ihm Rahmen dieser Ausschreibung kostenfrei. Für das Budget ist das ausgewählte Projekt selbst verantwortlich. Lokale Übernachtungsmöglichkeiten können ggf. vermittelt werden.

Nach Wunsch und Absprache bietet das Maschinenhaus Essen dir/euch:
– Feedback und Beratung
– Unterstützung in Vermittlungsfragen
– Öffentlichkeitsarbeit
– Technischen Support (12 Std./Woche)
– Ticketing und Abendkasse
– Hilfe bei der Vernetzung im Stadtteil

Wir benötigen folgende Infos von dir/euch:
– Projektbeschreibung
(max. 3 Seiten und/oder Audio-/Video-File, max. 5 Min.)
– Infos zu den beteiligten Künstler:innen
– Präferierter Zeitraum (April oder Juli)

Bewerbungen als PDF bitte bis 20.02.2022 an:
born@maschinenhaus-essen.de

Fragen zu der Ausschreibung bitte ebenfalls an:
Nicole Born
born@maschinenhaus-essen.de
T 0201. 83 444 60

Das Maschinenhaus Essen freut sich auf Eure Bewerbung!

Ausschreibung als PDF zum Download »